Hundegeschirr Gepolstert

Geschirr für den Hund: Worauf es beim Hundegeschirr wirklich ankommt

Denkst du darüber nach, für deinen Vierbeiner ein Hundegeschirr anzuschaffen? Du hast davon gehört, dass viele Hunde sich damit wohler fühlen als mit einem Halsband?

In diesem Artikel informieren wir dich ausführlich zum Thema "Geschirr für den Hund" und beantworten Fragen, die immer wieder gestellt werden. Wir wünschen viel Freude beim Lesen!

Gute Gründe, ein Geschirr für Hunde zu wählen

Beim Thema "Geschirr für den Hund" herrschen unterschiedliche Meinungen. Manche Hundehalter sind davon überzeugt, andere raten davon ab. Wir möchten dir an dieser Stelle zeigen, welche Vorteile ein Hundegeschirr im Vergleich zum Halsband mit sich bringt.

Gut für die Gesundheit: Geschirr für Hunde

Ein Brustgeschirr für den Hund entlastet den Hals und den Nacken deines Vierbeiners. Selbst wenn der Hund kräftig zieht, weil er etwas Spannendes genauer untersuchen möchte, ist das mit einem Geschirr kein Problem.

Der Druck entsteht an der Brust, nicht am Hals, und der Hund kann sich nicht verletzen. Allerdings solltest du darauf achten, dass das Brustgeschirr dem Hund genau angepasst wird. Sonst kann seine Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden.

Mit einem Geschirr können sich Hunde besser verstehen

Hunde "reden" miteinander über ihre Körpersprache. Die Haltung und Bewegung der Rute zeigt zum Beispiel an, ob der Hund freundlich ist und sich über die Begegnung freut. Auch die Haltung von Hals und Kopf zeigt an, wie dein Hund sich fühlt.

Mit einem Halsband wird diese Körpersprache eingeschränkt, und es kommt vielleicht zu Missverständnissen. Ein Geschirr bietet deinem Hund mehr Freiraum und damit ein verbessertes soziales Verhalten.

Geschirre für viele unterschiedliche Zwecke

Mantrailing, Schlittenfahren, Radfahren, Joggen - mit deinem Hund kannst du viele unterschiedliche Dinge unternehmen. Vielleicht möchtest du auch einfach nur spazieren gehen, oder du suchst nach einem speziellen Geschirr für ängstliche Hunde.

Eines ist klar: Du findest immer das richtige Geschirr für jeden Zweck. Wir gehen weiter unten genauer auf die einzelnen Geschirr-Arten und ihren Verwendungszweck ein.

Hundegeschirr Leder

Beste Kontrolle für deinen Hund mit einem Hundegeschirr

Nicht jede Situation entwickelt sich so, wie wir sie erwarten, und oft kommt es ganz anders, als man denkt. Das gilt auch für Spaziergänge und sportliche Aktivitäten mit deinem Hund. Mit einem Geschirr kannst du den Hund schnell greifen und festhalten und die Situation unter Kontrolle bringen.

Das richtige Brustgeschirr für den Hund: Darauf solltest du beim Kauf achten

Bevor du losgehst, um ein neues Geschirr für den Hund zu kaufen, solltest du dir ein paar Gedanken machen. Wofür benötigst du das Geschirr genau? Welche Größe muss es haben?

Möchtest du ein Hundegeschirr aus Leder oder ein Hundegeschirr, das gepolstert ist? Und wo liegen die Vorteile jeweils? Wir gehen hier auf die einzelnen Punkte genauer ein:

Der Einsatzzweck

Überlege, wofür du das Hundegeschirr nutzen möchtet. Es gibt im Handel viele unterschiedliche Varianten, zum Beispiel spezielle Geschirre für Schlittenhunde und fürs Mantrailing. Zählt dein Hund zu einer kleinen Rasse, kannst du speziell nach einem Hundegeschirr für kleine Hunde fragen.

Die Qualität

Die Qualität eines Hundegeschirrs ist aus mehreren Gründen wichtig. Einerseits sorgt eine gute Verarbeitung dafür, dass du und dein Hund lange etwas davon haben. Andererseits bilden sich keine offenen Nähte oder sonstigen störenden Stellen, die dein Hund als unangenehm empfinden kann.

Achte auf saubere Nähte und weiches, robustes Material. Bist du bei jedem Wetter mit deinem Hund in Wald und Feld unterwegs, ist es sinnvoll, ein Geschirr für Hunde zu wählen, das du in der Maschine waschen kannst.

Die Größe und Verstellbarkeit

Wir empfehlen dir, von deinem Hund die genauen Maße zu nehmen, bevor du dich für ein Hundegeschirr entscheidest. So stellst du sicher, dass das Geschirr dem Hund richtig passt und nicht scheuern kann.

Möchtest du ein Hundegeschirr für kleine Hunde? Dann ist es wichtig zu wissen, ob es sich bei dem kleinen Hund um einen Welpen handelt, der noch wachsen wird.

Manche Geschirre wachsen bis zu einer gewissen Größe mit, das heißt, du kannst die Gurte an Bauch und Brust entsprechend einstellen.

Hundegeschirr mit Polsterung

In bestimmten Bereichen sollte das Hundegeschirr gepolstert sein, damit der Hund sich damit wirklich wohl fühlt. Zu diesen Bereichen zählt vor allem die Brust, aber auch die Gurte und Riemen am Hundegeschirr können gepolstert sein, um den Wohlfühl-Faktor zu erhöhen.

Viele wichtige Fragen rund um das Thema "Geschirr für Hunde"

Wir haben festgestellt, dass viele Hundebesitzer Fragen zum Thema Hundegeschirr haben. Sie sind unsicher, welche Größe für ihren Vierbeiner passend ist und wie sie ein Hundegeschirr richtig anlegen.

Es gibt spezielle Geschirre mit interessanten Bezeichnungen wie "Norwegergeschirr" oder "Hunter Hundegeschirr". Wir haben die häufigsten Fragen gesammelt und bieten hier die Antworten darauf. Vermutlich ist auch eine oder andere deiner Fragen dabei.

Ist ein Geschirr für den Hund besser als ein Halsband?

Wenn du mit deinem Hund zur Hundeschule gehst, ist ein Halsband oft tatsächlich besser als ein Geschirr. Ein Hund lässt sich über Halsband und Leine sehr gut lenken, und du kannst ihm während des "Unterrichts" damit zeigen, was er bei welchem Kommando tun soll.

Außerhalb der Hundeschule empfehlen wir dir allerdings ein Geschirr. Für Hunde ist ein Geschirr auf Dauer angenehmer zu tragen, vor allem auf längeren Spaziergängen, beim Radfahren und ähnlichen Aktivitäten. Manche Hundehalter verwenden im Auto keine Box, sondern schnallen ihren Vierbeiner auf dem Rücksitz an.

Auch dafür ist ein Geschirr die bessere Wahl, denn es stützt im Falle eines Unfalles den Körper deutlich besser ab.

Wie lege ich ein Hundegeschirr richtig an?

Bevor du deinem Hund zum ersten Mal ein Geschirr anlegst, solltest du dich in eine ruhige und geduldige Stimmung bringen. Mache deinem Hund klar, dass nichts Schlimmes geschieht.

Ganz im Gegenteil solltest du deinem vierbeinigen Freund vermitteln, dass das Anlegen seines neuen Geschirrs etwas Spannendes zur Folge hat: einen Spaziergang, eine Radtour, eine Mantrailing-Runde oder ähnliches, worauf er sich freut.

Zeige ihm das Geschirr in Ruhe, lass ihn daran schnuppern und belohne ihn mit Leckerlies. So verknüpft er das Geschirr mit etwas Schönem. Da es so viele unterschiedliche Hundegeschirr-Varianten gibt, ist das Anlegen auch sehr unterschiedlich.

Einige Geschirre haben Schnallen, andere weisen Riemen oder Klettverschlüsse auf.

Trotzdem kannst du dich beim Anlegen des Hundegeschirrs an folgende Schritte halten:

  • Sorge dafür, dass dein Hund in einer ruhigen Stimmung ist. Es ist erst einmal unwichtig, ob er sitzt oder steht.
  • Gehe hinter deinem Hund in die Hocke. Achte darauf, dass du ihn mit den Armen umfassen kannst.
  • Ziehe deinem Hund das Geschirr vorsichtig über den Kopf und führe den Bauchgurt durch die Vorderbeine.
  • Schließe die Schnallen, Riemen oder Klettbänder an den Seiten.
  • Lobe und belohne deinen Hund an dieser Stelle für seine Geduld und sein Vertrauen.
  • Stelle das Geschirr falls nötig auf die richtige Größe ein. Achte dabei darauf, dass dein Hund ausreichend Bewegungsspielraum hat.

Wie muss ein Hundegeschirr richtig sitzen?

Achte darauf, dass der Abstand zwischen Bauchgurt und Ellenbogen deines Hundes ausreichend groß ist. Ist dein Hund groß oder mittelgroß, solltest du deine Hand in voller Breite dazwischen legen können. Bei kleineren Hunden kann der Abstand entsprechend kleiner sein.

Der Bauchgurt darf auch nicht zu weit nach hinten liegen, damit beim Zug an der Leine die Organe im Bauchraum nicht gequetscht werden. Liegt der Bauchgurt auf dem Rippenbereich, ist es perfekt.

Die Schultern müssen frei beweglich sein, die Gurte im Halsbereich dürfen deinen Hund an dieser Stelle nicht behindern. Quer über die Brust verlaufende Gurte können die Bewegung einschränken.

Ab welchem Alter darf ein Hund ein Geschirr tragen?

Am besten gewöhnst du schon den Welpen an das Tragen eines Geschirrs. Viele junge Hunde können mit der Leine erst einmal gar nichts anfangen und versuchen, sich irgendwie aus dem Halsband zu befreien.

Dabei machen sie ruckartige Bewegungen, und der Zug an der Leine kann den empfindlichen Hals des Welpen schaden. Der Halsbereich befindet sich wie der gesamte Hundekörper in der Wachstumsphase und ist besonders empfindlich.

Für junge Hunde ist daher ein Geschirr wesentlich besser als ein Halsband.

Hier empfiehlt sich ein Brustgeschirr, das für den Hund am angenehmsten zu tragen ist. Der Druck auf die Brust wird verteilt, die empfindlichen Bereiche von Rücken und Hals werden geschont.

Kann ich ein Hundegeschirr aus Leder nehmen?

Ein Hundegeschirr aus Leder ist sehr hochwertig und sieht außerdem schick aus. An den sensiblen Stellen sind diese Geschirre oft mit Kunststoff verstärkt. Damit sind sie stabiler und länger haltbar. Wenn du ein Hundegeschirr aus Leder wählst, kannst du selbst mit einer Zange oder eine Schere weitere Löcher in die Riemen stechen.

Du kannst also immer sicher sein, dass das Geschirr deinem Hund optimal passt. Das Leder lässt sich auch einfach pflegen und darf nass werden. Am besten verwendest du für die Pflege ein Leder- oder Sattelfett mit Bienenwachs.

Verschmutzungen kannst du einfach mit einem feuchten Tuch abreiben und dann das Geschirr bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Geschirr Hund

Was ist ein Norwegergeschirr?

Ein Norwegergeschirr ist ein Klassiker und bei Hundehaltern sehr beliebt. Das Geschirr lässt sich sehr leicht an- und ausziehen und besitzt keinen störenden Steg zwischen den Vorderbeinen des Hundes.

Sogar Hunde, die ungern ein Geschirr tragen, akzeptieren das Norwegergeschirr ohne Klage. Du ziehst das Geschirr einfach über den Kopf deines Hundes legst den Bauchgurt um den Brustkorbe und schließt den Klickverschluss - fertig.

Was ist ein Hunter Hundegeschirr?

Ein Hunter Hundegeschirr ist sozusagen der Mercedes unter den Hundegeschirren. Bist du auf der Suche nach einem hochwertigen Hundegeschirr, das gepolstert ist, sehr gut sitzt und lange hältst, bist du mit einem Geschirr der Marke Hunter bestens bedient.

Ein Hunter Hundegeschirr hat eine Y-Form. Das heißt, dass die Schultern und die Kehle deines Hundes komplett frei bleiben und der Hund sich ohne Einschränkungen bewegen kann.

Allerdings musst du beim Einstellen des Geschirrs sehr aufmerksam sein. Der Unterbruststeg darf nicht durchhängen; das Geschirr muss also im hinteren Bereich eng genug eingestellt sein.

Gibt es ein spezielles Hundegeschirr für kleine Hunde?

Ja, das gibt es tatsächlich. Im Handel werden "Geschirre für kleine Hunde" und "Geschirre für Welpen" oft zusammengefasst. Dennoch solltest du überlegen, was genau du benötigst:

Hast du einen Welpen, der noch wächst? Oder hast du eine kleine Hunderasse wie einen Westie oder einen Mops? Denn für Welpen gibt es Geschirre, die bis zu einer gewissen Größe mitwachsen. Bei kleinen Hunden ist dies nicht unbedingt notwendig.

Grundsätzlich sind Geschirre für kleine Hunde und Welpen besonders weich und passgenau, damit die kleinen Vierbeiner nicht einfach herausschlüpfen können.

Kann ein Hundegeschirr den Hund vom Ziehen abhalten?

Es gibt Hundegeschirre, die speziell für Hunde entwickelt wurden, die an der Leine ziehen. Sie sind anders aufgebaut als "normale" Hundegeschirre:

Der Ring, an dem die Leine befestigt wird, befindet sich nicht am Rücken, sondern vorn an der Brust des Hundes. So lässt sich die Kraft des Hundes besser steuern.

Welches Hundegeschirr nehme ich ...

... zum Schwimmen?

Ein solches Geschirr muss wasserfest sein und sollte schnell wieder trocknen. Außerdem darf sich das Material nicht mit Wasser vollsaugen, weil das Geschirr dann sehr schwer wird und das Schwimmen für deinen Hund zu einer unnötigen Kraftprobe macht.

... zum Fahrradfahren?

Hier bietet sich ein Führgeschirr an. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass dein Hund entspannt neben dem Rad hertrabt und nicht an der Leine zieht. Möchtest du dich von deinem Hund ziehen lassen, benötigst du ein entsprechendes Zuggeschirr. Ein solches Geschirr sitzt genau dann perfekt, wenn auf der Leine Spannung ist.

... bei einem Bandscheibenvorfall?

Nicht nur Bandscheibenvorfällen, auch bei anderen Problemen mit dem Rücken kann ein orthopädisches Hundegeschirr wertvolle Hilfe im Alltag deines Vierbeiners leisten. Am besten sprichst du mit dem Tierarzt deines Vertrauens und klärst mit ihm welches Geschirr für deinen Vierbeiner das beste ist.

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen