Hundeh├╝tte

Braucht dein Hund eine Hundeh├╝tte?

Zwischen einer Hundeh├╝tte und einem Hundezwinger besteht ein gro├čer Unterschied. Hundeh├╝tten bieten f├╝r unsere Vierbeiner einen gesch├╝tzten Ort im Freien, an den sie sich zur├╝ckziehen k├Ânnen.

Ob eine Hundeh├╝tte sinnvoll ist oder nicht, daran scheiden sich die Geister. Wir stellen dir in diesem Artikel viele wichtige Informationen zur Verf├╝gung, um dir die Entscheidung leichter zu machen.

Hunde fr├╝her und heute: Der Sinn einer Hundeh├╝tte

Dass unsere Vierbeiner als vollwertige Familienmitglieder gesehen werden, ist relativ neu. Denn Hunde sind eigentlich Arbeitstiere und wurden fr├╝her angeschafft, damit sie einen bestimmten Zweck erf├╝llen.

Viele von ihnen bewachten gewissenhaft das Grundst├╝ck, das Haus und den Hof und waren Tag und Nacht drau├čen - bei jedem Wetter. Da war es durchaus sinnvoll, dem Vierbeiner einen Unterschlupf bei Regen und K├Ąlte sowie f├╝r Ruhephasen anzubieten.

Inzwischen hat ein Umdenken stattgefunden, und selbst die Zwingerhaltung wird von vielen Hundehaltern abgelehnt. Der Hund geh├Ârt zur Familie und darf sich in der Wohnung und im Haus ebenso aufhalten wie die Menschen in seinem "Rudel".

Doch gibt es sicher Situationen, in denen du und dein Vierbeiner gemeinsam drau├čen im Garten seid und er es sich gern an einem ├╝berdachten R├╝ckzugsort bequem machen m├Âchte. F├╝r diese F├Ąlle kannst du auf eine Hundeh├╝tte zur├╝ckgreifen.

Warum braucht mein Hund eine Hundeh├╝tte?

Eine Hundeh├╝tte f├╝r den Au├čenbereich deines Zuhauses ist kein Must-have. Vermutlich wird dein Hund sich nicht ausschlie├člich drau├čen aufhalten und sp├Ątestens am Abend mit dir gemeinsam ins Haus gehen.

Aber es gibt trotzdem Gr├╝nde f├╝r den Kauf einer Hundeh├╝tte, die wir hier genauer beleuchten m├Âchten.

Die H├╝tte als R├╝ckzugsort

Wenn du dich gern drau├čen im Garten aufh├Ąltst, wird dein Hund dir sicher oft oder sogar immer Gesellschaft leisten. Und so gern er sich auch in deiner direkten N├Ąhe aufh├Ąlt, so hat er doch das Bed├╝rfnis, sich hin und wieder zur├╝ckzuziehen. Hunde lieben H├Âhlen.

Falls du im Haus eine Box oder ein Zelt f├╝r ihn aufgestellt hast, kannst du die Hundeh├╝tte als Gegenst├╝ck f├╝r den Garten betrachten. Eine solche H├╝tte sollte an drei Seiten geschlossen sein, damit dein Vierbeiner sich darin rundum wohl und geborgen f├╝hlt. Lege am besten noch eine kuschelige Decke oder ein Hundebett hinein, damit es im Inneren der H├╝tte richtig gem├╝tlich f├╝r ihn ist.

Vielleicht m├Âchtest du deinem Hund auch an k├Ąlteren Tagen einen R├╝ckzugsort im Garten anbieten? Dann empfehlen wir dir eine Hundeh├╝tte, die isoliert ist. Zu isolierten Hundeh├╝tten erf├Ąhrst du sp├Ąter im Text noch viel mehr.

Gesund im Freien

Die meisten Hunde halten sich sehr gern im Freien auf. Manche Rassen schlafen nachts sogar lieber drau├čen als im Haus - sogar in der kalten Jahreszeit. Sie m├Âgen vielleicht die trockene Heizungsluft nicht, oder es ist ihnen einfach zu warm in den geheizten Zimmern.

Au├čerdem hat sich gezeigt, dass Hunde, die sich viel drau├čen aufhalten, ges├╝nder und leistungsf├Ąhiger sind und nicht so schnell krank werden.

Wenn dein Hund viel drau├čen sein darf, w├Ąchst sein Fell regelm├Ą├čiger als bei Hunden, die haupts├Ąchlich im Haus oder in der Wohnung sind. Sobald es k├Ąlter wird, bildet sich normalerweise eine dichte Unterwolle und eine dickere Fettschicht, die den Vierbeiner ganz nat├╝rlich vor K├Ąlte und N├Ąsse sch├╝tzen.

Mit einer hochwertigen Hundeh├╝tte bietest du deinem Freund also ein sehr naturnahes Leben inklusive Schutz und Sicherheit.

Was du vor dem Kauf einer Hundeh├╝tte beachten solltest

Im Handel findest du viele unterschiedliche Hundeh├╝tten, und eine ist sch├Âner als die andere. Nat├╝rlich darf das Aussehen der H├╝tte eine Rolle bei der Auswahl spielen.

Deinem Hund ist es allerdings egal, wie schick seine neue Behausung ist. Er hat andere Anspr├╝che, und die schauen wir uns jetzt einmal genauer an:

Die richtige Gr├Â├če der Hundeh├╝tte

Wenn dein Hund einmal v├Âllig entspannt im Liegen alle Viere von sich streckt, solltest du zum Ma├čband greifen. Du kannst sicher sein, dass er sich auch in der Hundeh├╝tte gern einmal richtig lang machen m├Âchte, und dazu ben├Âtigt er ausreichend Platz.

Ist die H├╝tte zu klein, f├╝hlt sich dein Vierbeiner eingeengt. Er kann sich nicht richtig strecken und auch nicht ordentlich drehen. Und im Sommer kann ihm in der Hundeh├╝tte schnell zu warm werden. Die H├╝tte darf aber auch nicht zu gro├č sein, sonst f├╝hlt sich dein Freund darin verloren und findet keine Sicherheit.

Faustregel f├╝r die Gr├Â├če der Hundeh├╝tte

  • L├Ąnge: L├Ąnge deines Hundes x 1,2
  • Breite: L├Ąnge deines Hundes
  • H├Âhe: L├Ąnge deines Hundes x 1,2
  • T├╝r├Âffnung: Schulterh├Âhe deines Hundes x 0,8

Ein konkretes Beispiel dazu: Die L├Ąnge deines Hundes von der Schnauze bis zur Rute betr├Ągt 1,5 Meter; die Schulterh├Âhe betr├Ągt 60 Zentimeter. Die Hundeh├╝tte sollte danach folgende Mindestma├če haben:

  • L├Ąnge: 1,5 Meter x 1,2 = 1,8 Meter
  • Breite: 1,5 Meter
  • H├Âhe: 1,5 Meter x 1,2 = 1,8 Meter
  • T├╝r├Âffnung: 60 Zentimeter x 0,8 = 48 Zentimeter

Wenn du dir nicht sicher bist, rechne lieber noch ein paar Zentimeter dazu.

Holz Hundeh├╝tte

Das richtige Material der Hundeh├╝tte

Im Handel findest du Modelle aus Holz oder aus Kunststoff. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Eine Hundeh├╝tte aus Holz wird meistens aus sehr robusten Holzsorten gebaut, zum Beispiel Fichte oder L├Ąrche.

Diese H├Âlzer sind stabil und sorgen f├╝r ein angenehmes Klima im Inneren der Hundeh├╝tte. Sie d├Ąmmen gegen K├Ąlte im Winter und gegen Hitze im Sommer und haben eine lange Lebensdauer. Hundeh├╝tten aus Holz sind ein Naturprodukt, klimaneutral und damit sehr umweltfreundlich.

Hundeh├╝tten aus Kunststoff sollten sehr hochwertig sein und d├╝rfen keinesfalls giftige Inhaltsstoffe enthalten. Der Vorteil von Kunststoff besteht darin, dass das Material sich leicht reinigen l├Ąsst und jedem Wetter standh├Ąlt. Pr├╝fe vor dem Kauf, ob die Luft im Inneren gut zirkulieren kann, damit sich dort im Sommer keine Hitze staut.

Hundeh├╝tten aus Holz: die Vor- und Nachteile auf einem Blick

  • nat├╝rliches Material
  • umweltfreundlich und klimaneutral
  • nat├╝rlicher Schallschutz
  • wirken optisch ansprechend
  • k├Ânnen in vielen F├Ąllen repariert werden
  • m├╝ssen gepflegt und gewartet werden (Lackierung, Lasur, Ausbesserung)
  • nicht so einfach zu reinigen

Hundeh├╝tten aus Kunststoff: die Vor- und Nachteile auf einem Blick

  • m├╝ssen nicht gewartet werden
  • sind sehr leicht zu reinigen
  • im Vergleich zur Holz-Hundeh├╝tte preiswerter
  • lange Lebensdauer bei hoher Qualit├Ąt
  • geringer Schallschutz
  • weniger umweltfreundlich
  • weniger gut isolierend

Weitere Kaufkriterien f├╝r die Hundeh├╝tte

Die Frage nach der Form des Daches kann zu einer echten Herausforderung werden. Ein schr├Ąges Dach sorgt daf├╝r, dass Regen von der Hundeh├╝tte abflie├čen kann und sich im Holz keine Staun├Ąsse bildet.

Andererseits gibt es Hunde, die liebend gern auf erh├Âhten Pl├Ątzen liegen und vom flachen Dach einer Hundeh├╝tte aus das Geschehen beobachten. Die Entscheidung triffst du also am besten im Sinne deines Vierbeiners: W├╝rde er gern auf dem Dach liegen? Dann ist eine Hundeh├╝tte mit Flachdach eine sch├Âne Idee f├╝r ihn.

Viele Hundeh├╝tten sind mit Standf├╝├čen versehen. Sie setzen die Behausung vom Boden ab und sorgen daf├╝r, dass das Holz nicht vom feuchten Boden her durchweicht.

Eine Isolierung sorgt daf├╝r, dass das Klima in der Hundeh├╝tte so angenehm wie m├Âglich ist. Im Winter k├╝hlt die H├╝tte nicht so schnell aus, im Sommer bleibt sie verh├Ąltnism├Ą├čig k├╝hl. Doppelte W├Ąnde und B├Âden geh├Âren ebenso zur Isolierung wie ein ausgekleidetes Dach. Doch nicht alle isolierten Hundeh├╝tten sind rundum ged├Ąmmt. Hier lohnt sich ein genauer Blick beim Vergleich.

Im Inneren der Hundeh├╝tte muss die Luft ungehindert zirkulieren k├Ânnen, damit sich keine Stauw├Ąrme bilden kann. Dies gilt vor allem f├╝r Hundeh├╝tten aus Kunststoff. Seri├Âse Hersteller hochwertiger Modelle machen hierzu konkrete Angaben. Manche Hundeh├╝tten sind sogar mit einer Dachluke ausgestattet, die du einfach ├Âffnen kannst.

Es gibt sehr h├╝bsche Hundeh├╝tten aus Holz mit herausnehmbarem Boden. Das vereinfacht die Reinigung ungemein, denn du musst dich nicht b├╝cken oder gar in die H├╝tte hineinkriechen.

Der richtige Standort f├╝r die Hundeh├╝tte

Schlie├člich geht es noch darum, den idealen Platz f├╝r die Hundeh├╝tte zu finden. Wir haben hier ein paar wichtige Tipps f├╝r dich gesammelt, die dir bei der Suche nach dem perfekten Standort helfen sollen:

  • Die Hundeh├╝tte sollte nicht in der prallen Sonne stehen. Ein schattiger Platz unter einem Baum w├Ąre ideal, damit das Innere sich nicht durch die Sonne aufheizt.
  • Auch zugige Ecken solltest du meiden. Dein Hund wird sich im Luftzug nicht nur unwohl f├╝hlen, er kann sich auch erk├Ąlten oder eine Augenentz├╝ndung bekommen.
  • Achte darauf, dass dein Hund von seiner H├╝tte aus alles beobachten kann. Unsere Vierbeiner interessieren sich f├╝r alles, was im Garten passiert. Je mehr er sehen kann, desto bereitwilliger wird er sich in seine H├╝tte zur├╝ckziehen.
  • Der Eingang sollte von der Wetterseite abgewandt liegen. So verst├Ąrkst du den Schutz, den die H├╝tte deinem Vierbeiner bieten sollte: vor Regen, kaltem Wind und auch Schnee.
Hundezwinger

Die isolierte Hundeh├╝tte

Wenn dein Hund sich grunds├Ątzlich lieber drau├čen als im Haus aufh├Ąlt, solltest du ├╝ber den Kauf einer isolierten Hundeh├╝tte nachdenken. Diese Modelle sind so gebaut, dass dein Vierbeiner sich auch an k├╝hleren Tagen darin wohl f├╝hlt.

Wirklich gut ged├Ąmmte Hundeh├╝tten sind sowohl an den W├Ąnden als auch am Dach isoliert. Die Konstruktion ist ├Ąhnlich wie beim Hausbau.

Die Seitenteile und auch das Dach sind doppelwandig und enthalten im Hohlraum D├Ąmmmaterial. Die Hersteller nutzen daf├╝r h├Ąufig D├Ąmmwolle oder auch Styropor. 20 Millimeter sind der Standard und auch am sinnvollsten.

Auch der Fu├čboden kann isoliert sein. Hierzu findest du in der Produktbeschreibung entsprechende Hinweise vom Hersteller.

Die Hundedecke f├╝r zus├Ątzliche W├Ąrme

Wir empfehlen dir, zus├Ątzlich eine w├Ąrmende Decke in die Hundeh├╝tte zu legen. Am besten w├Ąhlst du eine, die einer Iso-Matte ├Ąhnlich ist und thermische Eigenschaften besitzt. Auch sollte die Decke in der Maschine waschbar sein.

Eine simple Thermodecke ist auch zweckm├Ą├čig und au├čerdem preiswerter. Und wenn du es ganz nat├╝rlich haben willst, lege die Hundeh├╝tte mit Stroh aus, ├╝ber die du eine Decke legst. Pr├╝fe bitte vorher, ob dein Hund vielleicht allergisch auf den Staub reagiert, der vom Stroh ausgeht.

Tierfelle sind im Haus eine tolle Sache, im Au├čenbereich solltest du jedoch darauf verzichten. In einem solchen Fell sammelt sich schnell Feuchtigkeit aus der Luft und kann sogar gefrieren.

Problemzone Eingangst├╝r

Der Eingangsbereich einer Hundeh├╝tte ist in der Regel v├Âllig offen, damit dein Vierbeiner m├╝helos hinein- und herausspazieren kann. Mit Blick auf die Isolierung und den K├Ąlteschutz stellt die offene T├╝r aber ein echtes Problem dar, denn die kalte Luft kann ungehindert in die Hundeh├╝tte eindringen.

Wir empfehlen dir, einen leichten und trotzdem m├Âglichst dichten Vorhang anzubringen, der locker herabh├Ąngt und den dein Hund mit ein bisschen ├ťbung leicht ├╝berwinden kann. Wenn dein Vierbeiner bereits mit einer Hundeklappe vertraut ist, stellt ein solcher Vorhang in der Regel gar kein Problem f├╝r ihn dar.

Weitere Fragen zum Thema Hundeh├╝tte

Kann ich eine Hundeh├╝tte selber bauen?

Wenn du ein geschickter Handwerker bist, spricht nichts dagegen. Im Internet findest du zahlreiche Videos und Anleitungen dazu. Manche Hersteller und auch Baum├Ąrkte bieten Selbstbaus├Ątze an. So hast du gleich alles, was du ben├Âtigst, aus einer Hand und kannst direkt loslegen.

Sind Hundeh├╝tten und Hundezwinger nicht das gleiche?

Es gibt offenbar keine offizielle Abgrenzung zwischen Hundeh├╝tte und Hundezwinger, aber unserer Meinung nach hat eine Hundeh├╝tte mit einem Zwinger nichts gemeinsam.

Eine Hundeh├╝tte ist ein gem├╝tlicher R├╝ckzugsort f├╝r deinen Vierbeiner, w├Ąhrend es sich beim Zwinger eher um einen abgez├Ąunten Bereich handelt. ├ťbrigens kannst du eine Hundeh├╝tte auch in der Wohnung aufstellen, sofern es vom Platz her passt.

>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu erm├Âglichen. Wenn du diese Website ohne ├änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erkl├Ąrst du sich damit einverstanden.

Schlie├čen